Seit August 2017 ist der 20jährige Leo Heide beim TuS Bersenbrück als FSJ-ler beschäftigt. Das Kürzel FSJ steht für Freiwilliges Soziales Jahr. Das FSJ soll Einblicke in den organisierten Sport vermitteln. Das FSJ bietet eine gute Gelegenheit eine „schulische Pause“ einzulegen, um anschließend ein Studium oder eine Ausbildung zu beginnen.

Apropos Schule: Vormittags ist Leo Heide bei der von-Ravensberg-Schule tätig. Hier begleitet er die Sport AG’s, wird bei der Spielausleihe und bei der Pausenaufsicht mit eingebunden.

Beim TuS wird die Trainer der E 5-Jugend und C 2-Jugend unterstützen, denn er ist in seiner Freizeit als aktiver Fußballer beim TSV Ueffeln tätig. Außerdem erhält er Einblicke von Tanja Kröger in die Aufgaben der TuS-Geschäftsstelle (siehe Foto).

FSJler Leo Heide in der TuS Geschäftsstelle.Foto R.Rehkamp

Darüber hinaus ist er verpflichtet, während seiner Tätigkeit beim TuS an Seminaren teil zu nehmen. Die Stelle wird im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses entlohnt.